Header Kosten und wichtige Informationen
Label Termine
Label Lernumgebung

Wichtige Informa­tionen

Was kostet der Führer­schein?

Eine Führerscheinausbildung ist eine professionelle Dienstleistung. Bei der Auswahl der Fahrschule sollte daher nicht der Preis im Vordergrund stehen, sondern die zu erwartende Qualität der Ausbildung.

Du musst dir im Klaren darüber sein, dass du relativ viel Zeit in der Fahrschule und mit dem Fahrlehrer verbringen wirst. Wenn die „Chemie“ hier nicht stimmt, wirst du bei der Fahrausbildung keine Freude haben. Daher ist es bei der Auswahl einer Fahrschule entscheidend, ob du dich gut aufgehoben fühlst.

Hier unsere Kostenübersicht. Im Grundbetrag ist der Preis für den gesamten theoretischen Unterricht bereits enthalten.
(Änderungen und Irrtümer vorbehalten, Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Info für die Eltern

Ihr Kind wird erwachsen und möchte einen Führerschein. Dafür ist unserer Fahrschule mit Sicherheit die richtige Wahl. Hier finden Sie die häufig von Eltern gestellten Fragen und unsere Antworten.

Wie verläuft eine Führerscheinausbildung?

Die Ausbildung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Beide werden ineinander verzahnt, denn so lernt man aus pädagogischer Sicht schneller.

Für den theoretischen Teil besucht Ihr Kind unsere Fahrschule und nimmt aktiv am Theorieunterricht teil. Durch unser Angebot von 4 Unterrichtseinheiten pro Woche hat es auf Wunsch die Möglichkeit, die Pflichtstunden schnell zu absolvieren.

Wenn Ihr Kind alle Theoriestunden absolviert hat, muss es jetzt für die Prüfung lernen. Durch die von uns eingesetzte Lern-App können wir dabei denn Lernstand ihres Kindes kontrollieren.

Während der theoretischen Lernphase und des Wartens auf die Genehmigung des Führerscheinantrages (ca. 2 bis 4 Wochen), sollte schon mit den Fahrstunden begonnen werden. Sobald die Anträge durch die Straßenverkehrsbehörde genehmigt und die Pflichtstunden des Theorieunterrichts absolviert sind und Ihr Kind in der Lern-App alle Level erfolgreich abgeschlossen hat, kann die Theorieprüfung in Angriff genommen werden.

Wie viele Übungsstunden braucht mein Kind?

Grundsätzlich muss jeder Fahrschüler 12 Sonderfahrten leisten. Selbstverständlich können wir die Sonderfahrten erst dann absolvieren, wenn Ihr Kind schon sicher Auto fahren kann und andere Verkehrsteilnehmer nicht behindert oder gefährdet. Wann der richtige Zeitpunkt dafür gekommen ist, hängt entscheidend von der Lernfähigkeit und Auffassungsgabe des Kindes ab und kann von uns kaum beeinflusst werden. Erfahrungsgemäß werden im Durchschnitt ca. 15 bis 25 Übungsstunden benötigt.

Im Regelfall kann Ihr Kind die Prüfung nach erfolgreicher Absolvierung aller Sonderfahrten machen und ist auf den Straßenverkehr bestens vorbereitet. Setzen sie ihr Kind aber nicht unter Druck, wenn es mal etwas länger dauert: Eine Fahrstunde mehr kostet deutlich weniger als eine nicht bestandene Praxisprüfung.

Wir achten sehr gewissenhaft darauf, dass sie nicht unnötig Geld für Übungsstunden ausgeben müssen, die ihr Kind gar nicht braucht. Wichtig ist uns auch der Kontakt zu Ihnen als Eltern, darum freuen wir uns jederzeit auf ein persönliches Gespräch!

Icon confused

Noch Fragen

Unser Team steht für eine persönliche Beratung immer gerne zur Verfügung.
Am besten gleich Kontakt aufnehmen!